Der Spreeradweg

Die Spree von Sachsen bis Berlin.
Nicht umsonst wurde im Oktober 2009 der Spree-Radweg , der die neue Spreestraße begleitet, mit drei Sternen ausgezeichnet.

Mit dem Fahrrad aus Richtung Boxberg/O.L. und Sprey kommend fährt man auf dem Spreeradweg in Richtung Neustadt/Spree. Begleitend zur Spreestraße kann man das gelbe Schild am Straßenrand in Richtung „Ruhlmühle“ nicht übersehen. Der Radweg führt nun links durch einen Wald.

Nach einem Aufenthalt auf dem „Festplatz Ruhlmühle” geht es vorbei an wunderschönen Spreewiesen und Wäldern durch Neustadt/Spree entlang der Flussrichtung nach Spreewitz. Das Gebiet ist hier sehr eben, entgegen der hügligen Abschnitte an den 3 Quellen des Flusses.
Von Sachsen geht es über die Landesgrenze nach Brandenburg. Neben Spremberg, Cottbus, dem idyllischen Spreewald mit seinen weitläufigen Kiefern-und Auenwäldern und weiteren Höhepunkten an der Fahrstrecke, bildet Berlin/Köpenick den kulturellen Abschluss des Spreeradweges.

Zur Homepage

Bleiben Sie in Kontakt

035727 / 57705